Interview zur Podcast Folge Django Unit Tests

Die Arbeit mit Django Unit Tests und mögliche Verbesserungen. Das Interview zur Podcast Folge

Unser Kollege Ronny war vor ein paar Tagen zu Gast bei Dominik und Jochen vom Python Podcast. Dem deutschsprachigem Podcast rund um die so viel gefeierte Programmiersprache Python. Wie er dort gelandet ist, wie sein erstes Mal Podcast und was sein größtes Learning aus der Folge war, lest ihr im folgenden Interview.

Podcastfolge.jpg

Hi Ronny, schön dass du hier bist. Ich fang einfach mal direkt an. Wie kam es zu der Podcast-Anfrage?

Ich kenne Jochen und Dominik von den Django Meetups bei Ambient Innovation. Dort habe ich ein paar Mal über Testing gesprochen und wurde dann vom Dominik gefragt, ob ich nicht mal Lust habe beim Podcast mitzumachen. Am Anfang war ich mir da noch nicht so sicher, einfach weil ich den Umfang und die Erwartungen schlecht abschätzen konnte.

Wir haben dann aber einen Termin angesetzt und ich konnte mir im Vorfeld eine grobe Agenda überlegen, die dann noch von den beiden ergänzt wurde.

Ich bin dann nach Düsseldorf gefahren und hab es mit kleinen Startschwierigkeiten - ich bin erstmal schön an der Station vorbei gefahren - dann auch pünktlich geschafft.

Wir haben uns in einem netten italienischen Restaurant getroffen und dort unser „Lager“ errichtet. Alle haben Kopfhörer bekommen und wir haben uns dann erstmal ein paar Minuten zur Eingewöhnung zu unterhalten.

Nach dem Interview war der Effekt nochmal total krass, dass man ohne Kopfhörer meint, seinen Gegenüber auf einmal nicht mehr richtig zu hören.

War es dein erstes Mal Podcast?

Ja genau.

Welches Format war das genau?

Das Format nennt sich Python Podcast und auf allen anderen Kanälen wie Spotify gibts das auch zu finden. Das wird von Jochen und Dominik aus Düsseldorf gehostet und bringen alle 6-8 Wochen eine neue Folge raus. Meistens haben sie einen Gast dabei der sich in lockerer Atmosphäre mit ihnen zu einem Thema rund um Python und Django unterhält.

Diese Podcastfolge war auch gleichzeitig ein Test für eine Aufnahme in der Öffentlichkeit. Die Aufnahme wurde später dann mit Auphonic bearbeitet, sodass man jetzt fast keine Hintergrundgeräusche mehr hören kann.

Um uns rum war genug Platz und wir waren draußen. Sah schon relativ professionell aus mit dem ganzen Equipment. Der Kellner hatte auch viel Spaß an der Sache.

Wie hast du dich dabei gefühlt, verging die Zeit schnell?

Ich war nicht wirklich aufgeregt, weil die Atmosphäre sehr entspannt war und ich die beiden eben schon kannte.

Natürlich hatte man im Kopf, dass das aufgenommen wird. Am Anfang habe ich noch sehr viel nachgedacht was ich wie sage. Man merkt es unweigerlich an den „ehm’s“ :D

An sich ging die Zeit schnell vorbei, weil man sich in einer Konzentration befindet und den Faden nicht verlieren möchte.

Würdest du es noch einmal machen?

Klar, war echt cool. Man braucht halt ein Thema zu dem man sich schon ausreichend Gedanken gemacht hat und es von vielen Seiten her besprechen kann. Wenn man in so einer Runde zu einem Bereich gar nichts sagen kann, wäre das schon doof.

Ich finde aber, dass man kein Expertenwissen braucht und offen sagen kann, wenn noch etwas unklar ist. So bleibt das Gespräch auch am laufen.

Kannst du den Inhalt der Folge kurz zusammenfassen?

Django Unit Tests. Darüber haben wir fast ausschließlich gesprochen. Klar auch über Python, aber da wir gerade alle viel mit Django zu tun haben ist das Gespräch immer wieder hier gelandet. Wir haben über verschiedene Methoden gesprochen, wie man mit Unit Tests arbeitet, welche Verbesserungsmöglichkeiten es gibt und über das Thema im Allgemeinen.

Was war dein größtes Learning aus der Folge?

Dadurch dass wir alle relativ viel Erfahrung in diesem Bereich haben war es einfach interessant die anderen Meinungen zu dem Thema zu hören. Zum Beispiel im Bezug auf Test Driven Development. Man konnte Standpunkte ausdiskutieren und die Meinung anderer kennenlernen.

Wie hältst du dein "Django-Wissen" auf dem neusten Stand?

Einerseits ist es natürlich sehr praktisch, dass wir in der Firma viel mit Django arbeiten und hier viele Leute Ahnung in dem Bereich haben. Wir haben verschiedene Channels über die wir uns austauschen und sonst gibt es ja auch noch den persönlichen Austausch beim Mittagessen oder Feierabendbier. Darüber hinaus hosten wir bei uns auch noch das Django Meetup in Barcamp-Form - da hab ich die zwei ja auch kenngelernt. Hier bekommt man dann auch nochmal tollen externen Input und erfährt mit welchen Problemen andere gerade zu kämpfen haben und kann sich dazu austauschen. Das ist natürlich sehr bereichernd.

Vielen Dank Ronny für die Beantwortung aller Fragen :)

Für alle, die die Folge noch nicht kennen und mehr zu Django Unit Tests lernen möchten, ist das ganze Gespräch hier zu finden. Viel Spaß beim Anhören!