Ihren Vertrieb digitalisieren: mit einem individuellen B2B-Portal

Sie möchten Ihren Vertrieb kurzfristig digitalisieren und Verkäufe über das Internet abwickeln? Prozesse vereinfachen, Kundenbeziehungen stärken und aufrechterhalten, um die aktuelle Krise professionell meistern?

Kein Problem. Wir helfen Ihnen bei der Konzeptionierung und Erstellung eines modernen B2B-Portals.

Unter einem B2B-Portal versteht man eine Online-Plattform, die auf den Handel zwischen Unternehmen ausgelegt ist. Über sie können Angebote präsentiert, Kunden kontaktiert und Verkaufsprozesse absolviert werden.

Bestellprozesse laufen damit komplett online ab. Dieser Schritt ist im Vergleich zu den aufwändigen Face-to-face Bestellungen im Laden oder Lager, die nur zu bestehenden Öffnungszeiten stattfinden können, fortschrittlich und zukunftssicher.

Wir beraten Sie umfassend, wenn es um die Erstellung eines B2B-Portals geht und entwicklen bei Bedarf auch kurzfristig Ihre individuelle digitale Lösung.

Gehen Sie den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!
Wir freuen uns auf Sie.

Rufen Sie uns jetzt an

Neue Chancen erkennen

B2B-Plattformen nutzen

Gestärkt und innovativ als Unternehmen aus der Corona-Krise hervorgehen

Die aktuelle Lage im Groß- und Einzelhandel ist sehr angespannt. Messen fallen bis auf weiteres komplett aus, Konferenzen werden abgesagt. Das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen reißen Unternehmen über Nacht in Ungewissheiten über Ihre finanzielle Lage und Ihre Zukunft. Einige warten auf finanzielle Hilfen vom Staat, viele haben bereits eine Insolvenz anmelden müssen.

Wenn auch Sie ein Unternehmen des Groß- und Einzelhandels sind, gilt es jetzt schnell zu reagieren und Chancen zu erkennen.

Eine riesige Chance ist es, Ihr Unternehmen digital neu auszurichten und über das Internet erreichbar zu machen.

Die Entwicklung eines B2B-Portals wäre auf diesem Weg eine zukunftsorientierte Lösung.

Wir von Ambient Innovation entwicklen seit 10 Jahren individuelle Softwarelösungen für unsere Kunden. Diese reichen von der Erstellung einer mobilen App, über den Umzug in die Cloud, bis hin ins E-Commerce, also den Handel über das Internet.

Wir führen unser Unternehmen agil. Das bedeutet, dass wir unsere Arbeitsweise immer flexibel auf neue Umstände und Einflüsse anpassen können. Dazu zählt auch die aktuelle "Corona-Krise". Unsere hohe Anpassungsfähigkeit ermöglicht es uns wiederum Ihnen auch in dieser dynamischen Zeit kurzfristig Kapazitäten anzubieten.

In der Vergangenheit konnten wir einigen Unternehmen auf Ihrem Weg in die Welt des elektronischen Handels begleiten und unterstützen. Wenn auch Sie diesen Schritt in Erwägung ziehen und Ihr Unternehmen neu ausrichten möchten, beraten wir Sie gern zu den verschiedenen Optionen.

Ihre Zukunft: Online Vertrieb über eine B2B-Plattform

Die Abkürzung "B2B" steht für "business to business" und meint damit die Geschäftsbeziehung zwischen mindestens zwei Unternehmen.

Spricht man also von einem B2B-Vertrieb, über eine B2B-Plattform bzw. ein Portal, versteht man darunter den Handel zwischen verschiedenen Unternehmen über das Internet.

Die stringente Ausrichtung auf Unternehmenskunden ist im B2B von hoher Wichtigkeit - es wird ausschließlich zwischen zwei Unternehmen gehandelt. Dadurch ist eine zielgerichtete und direkte Ansprache möglich. Geschäftsbeziehungen können aufgebaut und über eine lange Zeit hinaus aufrecht erhalten werden.

Denn ein B2B-Portal, das richtig funktioniert, lässt beide Seiten profitieren - Kunde und Anbieter. Der Kunde hat einen sicheren und professionellen Zulieferer und Ansprechpartner.

Sie als Anbieter können besser kalkulieren und leichter im Geschäft bestehen, ohne jeden Tag Werbung für Ihr Unternehmen schalten zu müssen.

Bei einem B2B-Portal unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Typen:

  1. Offen zugängliche Portale (zur maximalen Traffic-Generierung auf Ihrem Portal)
  2. Teilweise offenes Portal mit Registrierung für Teilfunktionen (zur Anfragen- und Lead-Generierung)
  3. Geschlossenes Portal, nur für registrierte und freigeschaltete Nutzer (zur teilweisen oder vollständigen Geschäftsabwicklung zwischen Unternehmen)

Vorteile von B2B-Portalen - die Onlineshops für Unternehmen

  • Weitestgehende Automatisierung Ihres Vertriebes
  • Möglichkeit der individuellen Preisgestaltung
  • Stärkung bestehender Kundenbeziehungen
  • Langfristige Erweiterung Ihres Kundenstamm national und international
  • Steigerung der Reichweite und des Traffics Ihres Unternehmens
  • Verkaufen unabhängig von Öffnungszeiten
  • Effiziente Umsatzsteigerung
  • Auf Wunsch: Cloudbasiert

Bekannte Beispiele für B2B-Plattformen

Wenn Sie als Unternehmen Büroteppiche herstellen, verkaufen Sie die Teppiche über ein B2B-Portal an andere Unternehmen aus der Einrichtungsbranche, die täglich neue Büros einrichten und mit schönen Teppichen ausstatten.

Als Teppich-Unternehmen müssen Sie dadurch keine einzelnen Endkunden ansprechen und auf sich aufmerksam machen. Das spart hohe Werbekosten und wertvolle Zeit. Ganz nebenher können Sie eine geschäftliche Beziehung zu dem Unternehmen aus der Einrichtungsbranche aufbauen und es langfristig an sich binden. In diesem Fall würde Ihr Kund beim nächste Einkauf viel Zeit zur Angebotseinforderung und Recherche sparen und so wieder den Teppich über Ihr Portal bestellen.

Konkrete und bekannte Beispiele der größten B2B-Plattformen sind zum Beispiel Amazon Business, Contorion oder die B2B-Version von Alibaba.

Entwicklung eines B2B-Buchungsportals von Ambient Innovation

Auch wir von Ambient Innovation haben Erfahrung in der Entwicklung von professionellen B2B-Direktvertrieben.

Zu einen unserer Referenzkunden zählt zum Beispiel die Firma empto, die mit einer B2B Plattform die Entsorgung von insgesamt 16 verschiedenen Abfallfraktionen organisieren. Mit ihrem Angebot sprechen sie vor allem kleine und mittlere Unternehmen an.

Durch das B2B-Buchungsportal wird der Vertrieb von empto effektiv entlastet und der B2B-Kunde kann sich rund um die Uhr, ein Angebot erstellen lassen und dieses bequem buchen.

Wo liegt der Unterschied zu einem B2C-Portal?

Unter dem Kürzel "B2C" versteht man "Business to Consumer" und meint damit die Beziehung zwischen einem Unternehmen und einer privaten Einzelperson bzw. -kunden. Der B2C-Kontakt ist meist kurzfristig und werbeintensiv. Dafür können mehrere Personen erreicht werden.

Während also ein B2B-Portal einen Onlineshop oder Bestellsystem zwischen zwei Unternehmen auf Unternehmensebene darstellt, bildet ein B2C-Portal einen für viele Leute "klassischen" Onlineshop ab.

Sollten Sie für Ihr Unternehmen ein B2C-Portal als Einstieg ins E-Commerce in Betracht ziehen, finden Sie weitere Informationen auf der Seite "Onlineshop". Gerne beraten und begleiten wir Sie auch auf Ihrem digitalen B2C-Weg.

Gehen Sie den nächsten Schritt.

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir melden uns bei Ihnen.

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply. Die Datenschutzerklärung für Anfragen habe ich zur Kenntnis genommen. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Leistungen von uns als Digitalagentur

Neben der Erstellung von B2B-Portalen, entwickeln wir leidenschaftlich gern Softwarelösungen.

In unserem Portfolio sind ganz konkrete Lösungen, wie die Entwicklung eines Content-Mangement-Systems, eines B2B-Portals oder eines ERP-Systems zu finden. Auch erstellen wir Ihnen auf Wunsch ihren individuellen Online-Marktplatz im B2B-, B2C- oder C2C-Bereich.

Weitere Leistungen aus unserem Portfolio:

Kunden, mit denen wir bereits zusammen gearbeitet haben

Daimler AG
Daimler AG
Sparkasse
Sparkasse
Volkswagen AG
Volkswagen AG
Coupies GmbH
Coupies GmbH
TalkEvent GmbH
TalkEvent GmbH
nesseler bau gmbh
nesseler bau gmbh
Scantrust
Scantrust
OneFID GmbH
OneFID GmbH
T-Systems GmbH
T-Systems GmbH
Shopgate GmbH
Shopgate GmbH
Jandorfverlag KG
Jandorfverlag KG
VOK DAMS Events GmbH
VOK DAMS Events GmbH
Cova GmbH
Cova GmbH
Snipes SE
Snipes SE
Wahnsinn Design GmbH
Wahnsinn Design GmbH